USV I: 9. Platz nach magerer Heim-Doppelrunde

USVI Endrunde 2018 1Wie ein Läufer mit schlechter Krafteinteilung schleppt sich USV I über die Ziellinie. Nach Turbostart mit 9-3 Punkten lief nicht mehr viel zusammen. War selbst eigentlich auch schon über dem Zeitlimit. Aber wenn Wettkämpfe angesetzt sind, muss auch gespielt werden. Und dann auch ja noch Bericht bzw. zuletzt eher Nachruf schreiben. Bei frühlingshaften Temperaturen empfingen wir im Kreuzvorwerk die beiden Teams der SG Leipzig.

Ein Spielstärkeunterschied war nicht auszumachen. An meinen beiden Gegnern lässt sich die Aufstellungsphilosophie gut erkennen. Leipzig II - jung, wild, explodierende DWZ. Leipzig I - titanerfahren, austrainierte Technik. Beides mit toxischer Wirkung auf den Freizeitspieler. Für uns gingen beide Wettkämpfe mit 3-5 weg. Gegen Leipzig II hätten wir (wie im Vorjahr) nicht verlieren müssen. Leipzig I zeigte sich an beiden Tagen verwundbar.

Wenn aber dafür die halbe Mannschaft gewinnt, reicht das für gewöhnlich. Maik konnte sich dieses Mal belohnen. Das ist ihm wirklich zu gönnen, nachdem er in 3 seiner Partien einen halben Punkt einfach weggeschmissen hatte. Felix mit Doppelpunkt ohne große Diskussion. Damit holt er Gedeon punktemäßig noch ein. Darf sich die Mannschaft jetzt über das Ergebnis freuen oder soll sie sich ärgern? Positiv, dass in der 5.OL-Saison der Klassenerhalt schon nach 6 Spieltagen gesichert war. 4 Spieler ("unser erfolgreiches Quartett") + ML waren immer dabei. Negativ, dass die letzten 5 Spiele alle weggehen. ... USV I schleppt sich über die Ziellinie. Ganz vorn und ganz hinten, zeigten sich Probleme. Besonders an 7 und 8 waren wir das in dieser Form nicht gewohnt. Tamas und Ildiko ohne Einsatzzeiten und Aaron ausgeliehen. Hier liegen noch Potentiale. Positiv, dass Micha wieder integriert werden konnte. Unsere Auswärtsgegner haben sportlich fair einiges möglich gemacht. Dank an Jürgen, der viele Fahrten übernommen hat. Heute gilt der Dank auch Lieselotte, die dafür gesorgt hat, dass wir eine gemütlich Doppelrunde verleben konnten. Negativ, dass dem ML dann jedes Mal nur noch 1-2 Leute bleiben, die 8 oder gar 16 Tische wegräumen. Jetzt bleibt Zeit sich neu zu sortieren. Positiv, lieber Turbostart-Klassenerhalt als Fotofinish-Klassenerhalt. Wobei natürlich jeder Klassenerhalt seine schönen Seiten hat. Die nächste Messlatte sollte aber sein eine zweistellige Punktzahl zu erreichen. Nach 5 Niederlagen in Folge dürfen das nicht nur Worte auf Papier bleiben.