USV I spielt zum Saisonauftakt unentschieden

Am ersten Spieltag traf die Oberligamannschaft aus Halle auf die "Mammuts" aus Sangerhausen, welche endlich wieder in der A- Staffel antreten dürfen. Aus praktischen Gründen verlegte der Gastgeber Sangerhausen das Spiel nach Halle - davon profitierte fast jeder der Anwesenden.

Während der Berichtschreiber sehr früh remisierte gegen Dustin Richter, kämpften die restlichen sieben Spieler ihre Partien aus. Stefan war dabei als erstes fertig; in seiner Endstellung gab er mit einem Turm weniger Dauerschach. Danach verabschiedete ich mich für zweieinhalb Stunden.

Nach meiner Rückkehr hatte auch der Weißblock - Jürgen, Jens, Tom und Micha - ihre Partien beendet. Allesamt spielten sie unentschieden. Im Großen und Ganzen gingen diese wohl in Ordnung, auch wenn Jens und Tom anscheinend durchgehend leichte Vorteile besaßen.

Beim Stand von 3:3 hing das Endergebnis nun von Gedeon und Pulsi ab. Dabei war die Stellung bei Gedeon gegen Flo immer sehr spannend und ausgeglichen gewesen, während sich bei Pulsi gegen Tobias schon etwas länger eine Null abzeichnete. Mit einem schönen taktischen Schlag sicherte Gedeon uns den wichtigen ganzen Punkt. Pulsi gelang im Endspiel mit zwei Bauern weniger leider kein Wunder mehr. Somit also 4:4 und ein MP.

Zum Schluss ein kleines Fazit: ich denke, dass wir mit diesem Reisepartner unseren Spaß haben werden. Schachlich war das 4:4 für uns in Ordnung - zwar hätten wir gerne gewonnen, allerdings war nach dem Verlauf eine Niederlage für uns mehr als nur möglich. Mitte November spielen wir wieder in Halle, dann im Kreutzvorwerk. Gäste sind herzlich willkommen.

Bis dahin

Felix