USV II: 13 Remisen zum Saisonabschluss – Platz 5

20180415 090952Mit einer Doppelrunde in Merseburg wurde das Spieljahr in der Verbandsliga abgeschlossen. Obwohl wir als Drittplatzierte zur 8. Runde antraten, war rein rechnerisch noch ein Abstieg möglich. Da dies aber eine Vielzahl unwahrscheinlicher Ergebnisse erfordert hätte, konnten wir unbeschwert die kurze Reise zum Spielort antreten. Der Wettkampf gegen die Reideburger Mannschaft verlief recht ausgeglichen. Schließlich gab es sieben Remisen, sodass der einzige volle Punkt unserem Gegner die Mannschaftspunkte brachte. Zu dieser Zeit war aufgrund der Ergebnisse der anderen Mannschaften schon lange klar, dass ein Abstieg auch theoretisch ausgeschlossen war. Auch bei der Begegnung gegen die Merseburger Schachfreunde, denen der Dank für die Ausrichtung der Endrunde gebührt, gab es keinen Favoriten und letztlich ein Unentschieden. Der einzigen Niederlage am Spitzenbrett stand ein Sieg von Helmar Liebscher gegenüber, der eine sehr erfolgreiche Saison bestreiten konnte. Wenn am Wochenende insgesamt 13 der 16 Partien mit einer Punkteteilung endeten, bedeutet dies nicht, dass es am Kampfgeist mangelte. In besonderer Weise wurde dies bei den beiden Partien von Stefan Nowak sichtbar. Jeweils fünfeinhalb Stunden versuchte er an beiden Tagen, seine etwas besseren Stellungen zum Sieg zu führen, wenn auch leider ohne Happy End. Unsere Mannschaft beendet somit die Saison mit 9:9 Punkten auf Platz 5. Dies entsprach in etwas unseren Zielstellungen, lässt aber auch noch Möglichkeiten für eine Steigerung im nächsten Jahr offen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok