USV Halle

Sektion Schach

USV V

USV V: Tolle kämpferische Leistung in Bischofrode

Drittletzter Spieltag in der Bezirksklasse - Konstellation war klar, wir brauchen noch 1-2 Punkte aus den restlichen Spielen, um endgültig auf der sicheren Seite zu sein. Ein sehr schwieriges Unterfangen gegen den klar favorisierten Aufstiegsaspiranten Bischofrode, der an jedem Brett ca. 250 DWZ Punkte mehr sitzen hatte.

Umso erfreulicher, wie die Mannschaft dort auftrat. Nach zweieinhalb Stunden war noch kein Punkt vergeben. An Brett 2 dann das erste Remis. Mein Gegner mit den weissen Steinen im forschen Angriffsmodus am Königsflügel. Ich hielt die Stellung zusammen und als der Rauch verzogen war, kam das Remisangebot. Dietrich am Spitzenbrett nach schöner Partie wenig später mit dem gleichen Ergebnis.

Weiterlesen: USV V: Tolle kämpferische Leistung in Bischofrode

USV V: Wichtiger Sieg gegen Hettstedt IV

Die Vorzeichen hätten schlechter nicht sein können. Ohne 4 Stammspieler führen wir zum zweiten Mal in dieser Saison gen Walbeck. Die Hettstedter dagegen fast in Bestbesetzung. Wenigstens schien die Sonne nicht und wir spielten ebenerdig. Und es ließ sich gut an. Micha, der für seinen erkrankten Sohnemann einsprang, mit einer blitzsauberen Partie und der Führung.
Peter an Brett 6 spielte stark und hielt lange gegen eine nominell stärkere Gegnerin das Gleichgewicht. Ein falscher Verteidigungszug im Endspiel brachten ihn um den Lohn für seine Mühen.
Richard an Brett 3 unterstrich mit einem Remis einmal mehr seine gute Saison in diesem Team.

Weiterlesen: USV V: Wichtiger Sieg gegen Hettstedt IV

USV V: Jahresabschluss mit Niederlage

Die fünfte Mannschaft empfing am dritten Advent den direkten Tabellennachbarn aus Weißenfels. Personell konnten wir, im Gegensatz zu den anderen Mannschaften des USV, fast aus dem Vollen schöpfen. Umso ärgerlicher, dass die gute Ausgangsposition nicht in Punkte umgewandelt werden konnte. Und schuld daran war nicht nur die gut aufgestellte Weißenfelser Mannschaft.

Johannes und Marten spielten viel zu schnell und ruinierten so ihre Stellungen. Carlo, der dritte "junge Wilde" im Bunde, machte es besser. In einer taktisch anspruchsvollen Stellung führten langes Überlegen! und schachliches Können zum vollen Punkt.

Weiterlesen: USV V: Jahresabschluss mit Niederlage

USV V: Zittersieg in Zeitz

Sonntagmorgens dreiviertel sieben in Halle (Saale). Das Klingeln des Weckers erbarmungslos, Auswärtsspiel in Zeitz. Der südlichste Zipfel Sachsen-Anhalts. Eine moderne Zuckerfabrik, viel Charme des Vergangenen, trotzdem reizvoll.

Wir erstmals mit Arnd am Spitzenbrett. Familie Patzschke hatte sich freigenommen und so kam auch Johannes zu seinem Debüt in der Bezirksklasse. Dies lief allerdings nicht wirklich rund. Flotter Figurenverlust. Turm gegen Turm und Läufer im Endspiel. Kämpfte vorbildlich, Partie war aber nicht mehr zu halten.

Marten am Nebenbrett zeigte einmal mehr, dass er in dieser Saison eine Bank ist. Ruhig und souverän verwandelte er seinen Materialvorteil zum Punkt.

Dann Sorgen an Brett 2. Dietrichs Stellung machte einen trostlosen Eindruck. Sah er auch so. Alsbaldige Aufgabe.

Zum Glück stach Joker Arnd. Ungefährdeter Start-Ziel-Sieg. Damit Ausgleich.

Weiterlesen: USV V: Zittersieg in Zeitz

USV V: Remis gegen die Rosenstädter

Klingt auf den ersten Blick nicht schlecht, bei näheren Betrachten der Umstände hätten es am Ende aber auch gerne die 2 Mannschaftspunkte sein dürfen. Doch der Reihe nach.
Wir genießen den Luxus als fünfte Mannschaft das gesamte Areal in der Nietlebener Straße zu Heimspielen alleinig nutzen zu dürfen. Dementsprechend entspannt und ohne Platznot startete der Wettkampf pünktlich gegen 5 angereiste Sangerhäuser. So hatte der ML spielfrei und konnte in aller Ruhe kiebitzen.

Weiterlesen: USV V: Remis gegen die Rosenstädter

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok