USV Halle

Sektion Schach

16. Saale-Open: Erneuter Dreifacherfolg für Löberitz

Saaleopen 2019Die Preisträger des 16. Saale-Opens: Christian Bösken, Marvin Henning, Anton Kageler, Nicolas Niegsch, Sebastian Plallas, Robert SteinNahezu identisch wie im letzten Jahr war der diesjährige Zieleinlauf beim 16. Saale-Open. Erneut war das Löberitzer Trio mit Nicolas Niegsch, Sebastian Pallas und Robert Stein erfolgreich und belegte in dieser Reihenfolge die vorderen Plätze. 2018 war Robert vor Sebastian  und Nicolas gelandet. Auch Marvin Henning (Reideburger SV) wurde erneut Vierter und damit Gewinner in der Wertungsgruppe u16.
Bedauerlicherweise waren von eigener USV-Seite keine Spieler am Start, die in der Lage gewesen wären, vorn mitzuspielen. Traditionell fällt das Laternenfest immer auf das letzte komplette Wochenende im August. Damit fand es 2019 schon am 24.08./25.08. statt, da der nächste Sonntag schon der 01.09. war. Durch das fehlende Wochenende gab es diesmal eine Überschneidung mit dem Lessing-Open in Wolfenbüttel, wo seit mehreren Jahren unsere Spitzenspieler Gedeon Hartge und Felix Schulte ebenfalls starten. Nach schwieriger Entscheidung gaben sie bedauerlicherweise Wolfenbüttel den Vorzug.

Mit 30 Teilnehmern wurde der Rekordwert von 2018 (46 Teilnehmer) leider nicht erreicht. Vielleicht lag es auch an der zu erwartenden großen Hitze, die bekanntermaßen das Spielen in den Kolonnaden des Peißnitzhauses zu einer schweißtreibenden Angelegenheit macht. Somit konnte der eingeplante Sonderpreis für die beste weibliche Spielerin wegen Unterschreitung der Mindestteilnehmerzahl nicht vergeben werden. Die Turnierleitung bedankt sich daher noch einmal explizit bei den Spielerinnen WIM Constanze Jahn und Vicky Eue für ihre Teilnahme.

Den Sonderpreis in der Wertungsklasse DWZ unter 1900 errang der erst 12-jährige Anton Kageler (SV Roter Turm). Eine feine Leistung, die sehr anerkennenswert ist. Den Preis in der Wertungsgruppe der nichtaktiven Spieler gewann Christian Bösken.

Tabelle

Familienschachturnier 2019Die Teilnehmer des FamilienschachturniersTraditionell fand unter Leitung von Lieselotte Schneider wieder das Familienschachturnier statt. Hier können Eltern gemeinsam mit ihren Schützlingen aber auch Geschwister oder Freundespaare ihre Kräfte messen. 10 Paare stellten sich dem Wettkampf. Deutlicher Sieger wurde die jüngste (!) Mannschaft. Marten Lischka (10 Jahre) und Gustav Polzin (8 Jahre) sind Schach-Schützlinge des USV und konnten mit 8 Punkten vor 4 weiteren Mannschaften mit je 6 Punkten gewinnen.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.