USV Halle

Sektion Schach

Berichte Nachwuchsschach

KJEM Halle 2019: 4 Meistertitel für USV-Schachnachwuchs

20191026 155026Die Sieger in der AK12m34 Kinder und zahlreiche Eltern trafen sich am Samstag, 26.10.2019, um im Sport- und Gesundheitszentrum des USV die Besten in den Altersklassen u8, u10 und u12 der Stadt Halle zu ermitteln. Das Gros der Teilnehmer stellten der USV Halle sowie der SV Roter Turm Halle, die auch die Medaillenplätze weitgehend unter sich ausmachten. Für einen reibungslosen und disziplinierten Ablauf – auch für genügend „Auslauf“ war bei herrlichem Herbstwetter Gelegenheit - sorgten vor allem Turnierleiter Peter Pallas (PTSV Halle), die Schiedsrichter Wolfram Richardt, Dr. Achim Kirmas (beide USV) und Rüdiger Schneidewind (RT Halle) sowie Lieselotte Schneider (Catering). Vielen Dank ihnen und weiteren Helfern!

Weiterlesen: KJEM Halle 2019: 4 Meistertitel für USV-Schachnachwuchs

Grandioser Auftritt der USV-Schachkinder beim 2. U12-Alpha und der U18-Challenge

Alpha 2019 1von links nach rechts: Gustav, Carlo, Johannes und HelenZum zweiten Mal in dieser Saison ging es letzten Samstag zum U12-Alpha nach Hettstedt. Nach dem denkbar knappen Sieg des USV beim 1. Turnier und mit dem Ziel dieses Jahr den Pokal zu holen war die Spielbereitschaft wieder hoch und der USV trat mit den 7 Kindern Carlo, Marten, Gustav, Johannes, Wieland, Alyson und Helen nahezu in Bestbesetzung an.
Die Spielfreude war diesmal bei allen hoch und jeder holte mindestens 50% der Punkte für sich und die Teamwertung. Nach einer vielversprechenden 1. Runde (3 Siege, 2 Remis, 2 Niederlagen) folgte eine perfekte 2. Runde mit 7 Siegen, gekrönt von einer Schlussrunde mit 5 Siegen und 2 Remis. Am Ende standen 4 USV-Spieler ganz oben in der Tabelle und sorgten für eine überragende Mannschaftswertung von 11.5 von 12 möglichen Punkten.

Weiterlesen: Grandioser Auftritt der USV-Schachkinder beim 2. U12-Alpha und der U18-Challenge

Zu Besuch beim 10. Schachzwerge-Geburtstag

Am letzten Sonntag fuhren die USV-Schachkinder Marten, Gustav und Helen nach Magdeburg zum 10. Geburtstag der Schachzwerge um sich dort beim U16-Ranglistenturnier auf die neue Saison einzustimmen, und dies durchweg erfolgreich.

Schachzwerge2019 MartenLischkarechts: Marten LischkaDie 32 Teilnehmer wurden anhand ihrer DWZ in 4er-Gruppen eingeteilt und spielten im Rundenturnier die jeweiligen Gruppensieger aus. Marten traf in der B-Gruppe (DWZ 1300-1500) auf ihm inzwischen gute Bekannte der Schachzwerge und konnte mit dem 2. Platz seine gewachsene Stärke aus der letzten Saison bestätigen.

Gustav wurde trotz seiner erst 8 Jahre und bis dahin noch ohne DWZ in die E-Gruppe (DWZ 900-1050) eingeteilt und spielte dort gegen Kinder mit durchweg wesentlich mehr Turniererfahrung. Doch völlig angstfrei holte er mit 2 aus 3 ebenfalls den 2. Platz und belohnte sich mit einer Erst-DWZ von 1049(!). Auf seine weitere Entwicklung darf man gespannt sein.

Helen lag in einer reinen Mädchengruppe mit 2.5 Punkten zunächst auf einem geteilten 1.Platz. Aber nach einem spannenden Blitzentscheid hielt sie den Pokal der G-Gruppe stolz in den Händen.

Tolles Turnierformat, gute Atmosphäre und die Vorfreude auf die anstehenden Spiele der Jugendligen wächst.

Artikel auf LSV-Homepage

(Fotos: Sascha)

Schachzwerge2019 GustavPolzinlinks: Gustav PolzinSchachzwerge2019 HelenLischkavorn Mitte: Helen Lischka

NVM u14 – Ziel verfehlt!

Im Vorfeld der Norddeutschen Vereinsmeisterschaften hatten wir eine schwere Entscheidung zu treffen: Starten wir in der u14 mit Gero, Pascal und drei vermutlich überforderten Nachwuchsspielern sowie in der u14w mit Kristin, Yara, Anastasia plus einer spielstarken Gastspielerin? Nun, so eine Gastspielerin wurde nicht gefunden, und so traten wir mit einer „gemischten“ Mannschaft, unserem stärksten Aufgebot in dieser Altersklasse, in Magdeburg an.

Zielstellung war ein Platz unter den ersten vier, der zur Teilnahme an der DVM berechtigt. Da wir in der Setzliste auf Platz drei lagen (für mich überraschend weit vorn), erschien diese Qualifikation durchaus machbar, doch leider landeten wir am Ende mit 7 : 7 Mannschaftspunkten nur auf Platz sieben.

Woran lag es? An den Spitzenbrettern spielten Kristin und Gero nicht ihr bestes Turnier. Freilich hatten es beide mit starker Gegnerschaft zu tun, dennoch können beide mit ihrer Punktausbeute nicht zufrieden sein und müssen größere DWZ-Einbußen hinnehmen. Pascal und Yara bestätigten ihre DWZ, mehr aber auch nicht. Positiv ist zu vermerken, dass Anastasia mit 3 aus 3 die Erwartungen erfüllte, allerdings waren die Gegner in der Wertzahl deutlich schwächer. Alle Ergebnisse sind unter www.dvm-schach.de einzusehen

LMM u14: Beide Ziele erreicht!

JLMM u14 2019Alljährlich im März reisen unsere spielstärksten Kinder nach Heldrungen, um sich mit den besten Nachwuchsmannschaften anderer Schachvereine Sachsen-Anhalts zu messen. In diesem Jahr nahmen wir mit zwei Mannschaften teil: USV I in der Aufstellung Kristin, Gero, Pascal und Anastasia mit der Zielstellung, die Qualifikation für die Norddeutsche Meisterschaft zu schaffen, USV II mit Wenzel, Marten, Johannes und Wieland – leider ohne Carlo - und der Vorgabe, gewachsene Spielstärke nachzuweisen. Beide Teams erfüllten meine Erwartungen. Die „Erste“ erspielte vier souveräne Mannschaftssiege und musste nur die Überlegenheit der ersten Garnitur von den Magdeburger Schachzwergen anerkennen. In diesem Wettkampf gegeneinander hätte ich mir aber einen härteren Widerstand unserer Kinder gewünscht. Nun, mit der Silbermedaille und der damit verbundenen Qualifikation zur NDVM ist die Zielvorgabe erreicht.

Weiterlesen: LMM u14: Beide Ziele erreicht!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.