USV Halle

Sektion Schach

Informationen

Helmar Liebscher wird 75

Am 19.09.2019 feiert unser Sektionsleiter, Helmar Liebscher, seinen 75. Geburtstag.

Seit 56 Jahren ist Helmar Liebscher Mitglied in unserem Schachverein. Vor 10 Jahren hat er die verantwortungsvolle ehrenamtliche Funktion als Sektionsleiter übernommen. Wesentlich beeinflusst von seiner früheren beruflichen Tätigkeit im Kultusministerium Sachsen-Anhalt widmete er sich besonders der Förderung des Nachwuchsschach. Seit mehreren Jahren betreut ein Team an Trainern Mädchen und Jungen unterschiedlicher Altersklassen sowohl im Verein als auch in Schulen. Dies erfolgt in enger Kooperation mit aktiven Eltern. Traditionell treffen sich alle Akteure regelmäßig zum Sommerfest in Helmars Garten oder zur Weihnachtsfeier.

Lieber Helmar, wir möchten Dir sehr herzlich zum Jubiläum gratulieren und verbinden dies mit den besten Wünschen für Gesundheit sowie körperlicher und geistiger Fitness. Im Namen der Mitglieder unserer Sektion bedanken wir uns sehr herzlich für Dein stetiges Engagement und Deine Einsatzbereitschaft.

Gert Kleint
stellvertretender Sektionsleiter

 

Zusatzanmerkung

Anläßlich seines Geburtstages lädt Helmar Liebscher Mitglieder und Freunde unseres Schachvereins zu einem feuchtfröhlichen Geburtstagsblitzturnier ein.

Termin:     Donnerstag, 26.09.2019, 18:30 Uhr
Ort: Haus des Sports
Nietlebener  Straße 14
06126 Halle

 

 

Landesauswahl der Senioren von Sachsen-Anhalt 50+ wurde mit vier (!) USV-Spielern Deutscher Vizemeister

Wir gratulieren sehr herzlich unseren Mitgliedern FM Michael Becker, Dr. Gerhard Köhler, FM Dr. Thomas Höpfl und FM Jens Reipsch zur Erringung des Deutschen Vizemeistertitels der Senioren in der Kategorie 50+. Gemeinsam mit Uwe Hoffmann (SV Rochade Magdeburg) gewannen sie 5 Wettkämpfe, spielten einmal remis und mussten sich nur dem späteren Sieger aus Baden geschlagen geben.

Besonders hervorhebenswert ist das Brettresultat von Jens Reipsch, der mit 4 Punkten aus 5 Partien eine Quote von 80% erzielte.

In der Landesauswahl 65+ spielte unser IM Heinz Liebert am 1. Brett und erreichte mit 4 Punkten aus 7 Partien ebenfalls ein sehr gutes Resultat. Die Mannschaft belegte zum Schluss Platz 18.

Bericht von Otfried Zerfass (Seniorenreferent des LSV)

Otto Dietze verstorben

Uns erreichte die traurige Nachricht, dass am 04.02.2019 Otto Dietze verstorben ist. Er wäre am 17. April 92 Jahre alt geworden.

Anläßlich seines 90. Geburtstages wurde Otto Dietze durch den im Juli 2018 leider ebenfalls verstorbenen Ehrenpräsident des Landesschachverbandes Sachsen-Anhalt, Dr. Günter Reinemann, in einer ausführlichen Laudatio gewürdigt.

"Otto Dietze hat sich schachpublizistisch als ausgewiesener Übersetzer vielfältiger Schachliteratur, einen Namen gemacht. Im Jahre 1949 stieg er als Lehramtsbewerber mit den Fächern Englisch, Russisch und Körpererziehung an der Zentralschule in Großkorbetha in den Schuldienst ein.

Weiterlesen: Otto Dietze verstorben

Sebastian Pallas erstmalig Jahressieger beim Monatsblitzturnier

SebastianGedeonGedeon Hartge und Sebastian PallasSebastian Pallas (SG 1871 Löberitz) ist erstmalig Jahressieger des Monatsblitzturniers des USV Halle. Er verdrängt diesmal unseren Blitzschachkönig Dr. Thomas Höpfl vom Thron, der seit 1998 fünfzehn(!) Jahressiege erringen konnte, davon allein die letzten 13 Siege in ununterbrochener Reihenfolge.

Sebastian erreichte im Jahresergebnis 79 Punkte, wobei ein Monatssieg mit 9 Punkten belohnt wird. Schon 2017 gab sich Sebastian gegenüber Tom Höpfl nur knapp geschlagen und erreichte damals den 2. Platz.

Gerechtigkeitshalber muss jedoch eingeräumt werden, dass berufsbedingt Tom nur die Hälfte aller Monatsblitzturniere bestreiten konnte. Bei diesen 6 Teilnahmen erreichte er zweimal den Tagessieg.

Im Jahr 2018 erreichte mit 59 Punkten unser Gedeon Hartge den 2. Platz und verwies damit Tom Höpfl noch auf Platz 3 (39 Punkte).

Endstand

Uwe Bönsch zum Sechzigsten

UweBoenschDie Schachsportler des USV Halle gratulieren unserem Vereinsmitglied Großmeister Uwe Bönsch sehr herzlich zum 60. Geburtstag.

Uwe ist ein waschechter Hallenser und erlernte das Schachspiel von seinem Vater, dem langjährigen Trainer der DDR-Nationalmannschaft und diplomierten Schachlehrer Dr. Ernst Bönsch.

Schon als 10-jähriges Kind wurde er in die Jugendmannschaft des Vereins Buna Halle eingereiht und spielte mit 13 Jahren für die Hallenser in der 1. Mannschaft in der DDR-Sonderliga. Mehrmals konnte er mit dem Team um GM Dr. Burkhard Malich und IM Heinz Liebert den DDR-Meistertitel erringen. 1986 verlieh ihm die FIDE den Großmeistertitel. Nach der Wende erwarb er weitere Qualifikationen, um zukünftig als Schachtrainer zu arbeiten. 2004 wurde er FIDE Senior Trainer und betreute mehrere Jahre die bundesdeutsche Nationalmannschaft. 

Mit dem USV Halle blieb Uwe Bönsch ständig verbunden. Obwohl beruflich in Berlin beim DSB tätig, war er immer bemüht, am Vereinsleben teilzunehmen und die Verbundenheit zu seinen halleschen Schachfreunden aufrecht zu erhalten.

Lieber Uwe, wir wünschen Dir weiterhin Glück und Erfolg und vor allem Gesundheit. Wir hoffen, dass du noch viele Jahre aktiv für den Schachsport tätig sein kannst.

Im Auftrag der Sektionsleitung

Gert Kleint

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok