USV Halle

Sektion Schach

Bezirksliga u10: Die Mädchen haben`s gepackt!

Der letzte Spieltag der Bezirksliga u10 war in puncto Spannung nicht zu überbieten. Theoretisch hatten alle vier in Hettstedt antretenden Mannschaften noch Chancen auf den begehrten zweiten Tabellenplatz - Platz 1 war bereits für die SG Döllnitz als souveräner Sieger vergeben. Hinzu kamen noch die Mannschaften aus Weißenfels und Merseburg, die parallel gegen die zwei Döllnitzer Teams in Halle antraten. Am Ende gelang unseren Mädchen vom USV VB Halle II ein großartiger 2. Platz und damit die Qulifikation für das Landesfinale u10 - Glückwunsch an Lea Fritsch, Carlotta Schulte, Uta Gärtner und Yara Stowicek sowie Mannschaftsleiterin Lieselotte Schneider! Unsere Jungen vom USV VB Halle I belegten zum Schluss einen sehr guten 4. Platz. Aber nun zum spannenden Verlauf:

In der ersten Runde trafen die USV-Jungs auf Hettstedt und die Mädchen mussten sich mit Reideburg auseinandersetzen. Yara spielte am vierten Brett gegen Carolin Dietz und gewann sicher. Uta am dritten kämpfte lange mit einem Turm weniger gegen Kristin Dietz, musste sich am Ende aber geschlagen geben. Somit Ausgleich. Am zweiten Brett verlief die Partie von Carlotta etwas unglücklich und sie verlor gegen Richard Rothe. Nun kam es auf unser erstes Brett an. Lea kämpfte sich nach anfänglichem Qualitätsverlust in die Partie zurück. Durch geschicktes Spiel gewann sie die Qualität zurück, tauschte dann aber unverständlicherweise ihren letzten Turm ab und damit war das Endspiel nicht mehr zu gewinnen: 1:3 gegen uns. Unsere Jungs machten es in ihrem ersten Spiel besser. Silas an Brett drei schlug ein Remis-angebot seines Gegenüber Alexander Graw aus und gewann die Partie. Am vierten Brett ließ sich leider Sebastian trotz großen Materialvorteils mit Springer und Läufer mattsetzen. Emil hatte am zweiten Brett einen schweren Stand gegen Lennart Isensee und verlor nach harter Gegenwehr. Martin löste seine Aufgabe gegen Tom Tabarelli in souveräner Manier und gewann ungefährdet. Damit Unentschieden und Punktgewinn. Nach dem „Seitenwechsel“ hatte es die Jungs nun mit den Reideburgern zu tun. Die Eltern hatten es sich gerade vor dem Kabinett gemütlich gemacht, da kam auch schon Sebastian und meinte ganz lässig: „Schäfermatt“. Leider ging es nicht so weiter. Emil verlor gegen Richard Rothe und Silas übersah eine Mattfalle von Kristin. Martin wehrte sich lange gegen Damian Stettinger, musste sich am Ende aber geschlagen geben. 3:1 für Reideburg. Das hätten die Jungs den Mädels nicht nachmachen muessen. Jetzt stand die entscheidende Partie der Mädels gegen Hettstedt auf dem Plan. Yara ließ Taylor Lehmann keine Chance und es stand schnell 1:0. Kurze Zeit später der Ausgleich. Lennart Isensee gewann gegen Carlotta. Eine stark aufspielende Uta kämpfte bravourös gegen Alexander Graw. Unglücklicherweise ließ sie sich auf einen Damentausch ein, der ihre bis dahin gute Stellung erschütterte. Das war der Anfang vom Ende und die Niederlage. Nun richteten sich alle Blicke auf Brett 1. Lea erreichte gegen Tom Tabarelli alsbald Materialvorteil und spielte die Partie konzentriert und souverän zu Ende. Eine starke Vorstellung! Und damit Unentschieden gegen Hettstedt. Nun begann das große Rechnen und nach Bekanntwerden der Ergebnisse der Partien in Halle stand fest: Unsere Mädels haben es gepackt! Da kann man nur sagen: Großartige Leistung, Hut ab! Dies hätte vorher niemand für möglich gehalten. Glückwunsch an die Jungs für ihren starken vierten Platz! Dank an die schon qualifizierten Döllnitzer für ihre „Schützenhilfe“! Man sieht sich bei der LMM 2014!

Abschlusstabelle

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.