USV Halle

Sektion Schach

Berichte Nachwuchsschach

U10 des USV Halle gewinnt das Löberitzer Kinderturnier

u10 USV Loeberitz2022Am 25.06.22 trafen sich vier Mannschaften im Festzelt zum gut organisierten Kinderturnier in Löberitz. Darunter zwei Mannschaften vom USV Halle. Es wurde Rundensystem gespielt und das zweimal. Damit absolvierte jedes Kind sechs Spiele. Die Kinder der ersten Mannschaft vom USV (David Fritzsche, David Rogozhin, Leopold Stoye und Mila Schwarz) fanden sich als Mannschaft gut zusammen und unterstützten sich moralisch. Sie konnten alle Spiele gewinnen und den ersten Platz erreichen. Der gewonnene Wanderpokal muss im nächsten Jahr verteidigt werden. Die zweite Mannschaft (Theo Heine, Georg Rogozhin, Emily Pohle und Ludwig Polzin) kämpfte tapfer und freute sich über jedes gewonnene Spiel. Erfreulich war, dass anfängliche Fehler in der zweiten Runde weniger auftraten und sie ordentlich dazugelernt haben. Hinzu kommt die gewonnene Wettkampferfahrung. Dank den Eltern für ihre geopferte Zeit.

David Rogozhin gewinnt Anhalt-Cup 2022

DRogozhinErfreulich ist, dass wieder Schach spielen am Brett möglich ist. Vom USV Halle nahmen an den Einzelturnieren vorwiegend Kinder der Altersklasse u9 teil. Beim letzten Turnier in Bitterfeld konnte sich David Rogozhin klar mit 7 Siegen durchsetzen. Hinter Oskar Tomczyk (SK Dessau) belegten Johannes Richter (GS Neumarkt) Platz 3 und Til Nauenheim (GS Frohe Zukunft) Platz 4. David Rogozhin erreichte bei zwei Turnieren Platz 1 und wurde als Gesamtsieger ausgezeichnet. Lob an die Veranstalter. Die Turniere waren gut durchorganisiert und erfolgten in einer ruhigen Atmosphäre. Die Kinder hatten sichtlich Spaß am Schach spielen.

USV Halle bei Deutscher Jugendeinzelmeisterschaft in Willingen

DJEM2022 USV 1200USV-TeamVom 04.06. - 12.06.2022 findet die Deutsche Jugendeinzelmeisterschaft in Willingen statt. Der USV Halle ist mit 6 Startern vertreten:

u18w: Kristin Dietz

u16w: Charlotte Derling, Anastasia Voigt

u16: Pascal Neuber

u12: Gustav Polzin

u10: David Fritzsche

Mitglied des Trainerstabes ist auch unser Gedeon Hartge.

Wir wünschen unseren Teilnehmern einen erfolgreichen Turnierverlauf und drücken dafür fest die Daumen.

Gert Kleint
Sektionsleiter

 

USV Halle mit überragender Erfolgsbilanz bei LJEM 2022

Gero Pascal6. Runde: Gero gegen Pascal (Landesmeister 2022 in der AK u16)Die Landesjugendeinzelmeisterschaft 2022 ist beendet und die Delegation des USV Halle kehrt mit einem großen Sack an Medaillen zurück (siehe auch Bericht LSJ).
Die Erwartungen haben sich übererfüllt.

Vermittelte der Zwischenbericht vom 12.04.2022 noch Hoffnungen auf ein erfolgreiches Finale, bestätigte sich zum Schluss, dass die gute Ausgangsposition genutzt werden konnte. 4 Gold-, 1 Silbermedaille und 2 Bronzemedaillen werden im Endergebnis mit nach Hause gebracht. Hinzu kommen weitere sehr gute Platzierungen in den einzelnen Turnieren. Auch Gustav Polzin sollte nicht traurig sein, dass er diesmal den Sieg verpasst hatte. Bei gleicher Punktzahl entschieden lediglich 0,5 Wertungspunkte zu Gunsten seines Mitkonkurrenten Jakob Nönning aus Magdeburg. Beide waren gleichwertig und dominierten das gesamte Teilnehmerfeld. Immerhin erreichte auch Gustav die Qualifikation für die DJEM 2022.

Zunächst geht der Dank und die Anerkennung an alle 14 Teilnehmer des USV Halle, die gemeinsam mit USV-Betreuern bzw. Eltern den immerhin 200 km langen Weg nach Arendsee auf sich genommen haben. Weiterhin gilt der Dank all unseren Verantwortlichen im Verein, die sich in der einen oder anderen Form für die Nachwuchsarbeit in den letzten Jahren engagiert haben. Das gute Abschneiden sind die Früchte der vorangegangen Arbeit von vielen.

5 Tage im Kindererholungszentrum Arendsee waren einerseits von spannenden Schachwettkämpfen aber auch von einem sehr angenehmen Zusammenhalt aller beteiligten USV-Kinder, Betreuer und auch Eltern gekennzeichnet.

Weiterlesen: USV Halle mit überragender Erfolgsbilanz bei LJEM 2022

USV-Nachwuchs mit mehreren Titelchancen

P1200486Das USV-Team bei der LJEM 20222 Runden vor Schluss liegen die USV-Teilnehmer bei der Landesjugendeinzelmeisterschaft 2022 (LJEM) in Arendsee noch chancenreich im Rennen.
Insgesamt 14 Spieler haben gemeinsam mit Trainern und Eltern die Reise in das Kindererholungszentrum Arendsee (KIEZ Arendsee) angetreten, um sich nach langer Pause von den Direktvergleichen mit Spielern anderer Vereine zu messen. Die LJEM ist jedes Jahr ein Höhepunkt im schachlichen Wettbewerb unserer Nachwuchsspieler. Regelmäßig treffen unsere Spieler auf langjährig vertraute Konkurrenten. Auch Trainer und Betreuer können ungezwungen in lockerer Atmosphäre miteinander fachsimpeln. Und nicht zuletzt ist eine Meisterschaft im KIEZ auch Schachurlaub. Neben dem Schachspielen werden auf dem Freigelände vielseitige anderen Spielsportarten ausgeübt.
Während in der untersten Altersklassen u8 unsere Kinder noch Lehrgeld sammeln, messen wir uns ab der Altersklasse u10 schon mit der Spitze aus Sachsen-Anhalt. Daher geht zunächst große Anerkennung an alle unsere Trainer, die unsere Kinder auf die LJEM vorbereitet haben

In der AK 10 liegt David Fritzsche mit 4 aus 5 punktgleich mit 3 weiteren Spielern vorn. Heute muss er zunächst gegen Knut Meurer (SV Roter Turm) antreten. Wahrscheinlich steht danach mit Piero Heidenreich aus Hettstedt der vermutlich stärkste Spieler des Teilnehmerfeldes an. Ein spannendes Finale steht bevor.

In der AK 12 dominieren unser Gustav Polzin und Jakob Nönning (Schachzwerge Magdeburg) das Feld. Im gegenseitigem Wettstreit hatten sie sich Remis getrennt. Ärgerlich für Gustav war, dass er ein dreizügiges Matt übersehen hatte. Nun wird wahrscheinlich die Wertung entscheiden, wer zu Titelehren kommt.

Favoriten in der AK 14 sind Valentin Udelnov (Schachzwerge Magdeburg) und Christian Lucas Haubold (Staßfurt). Unsere beiden Spieler Carlo Patzschke und Johannes Knüpfer mischen kräftig mit. Nachdem in der heutigen 5. Runde Johannes gegen Christian Lukas eine Niederlage einstecken musste, muss nun in Runde 6 Carlo gegenhalten. Auch hier ist Spannung angesagt

In der AK 16 führt gegenwärtig Pascal Neuber, nachdem er in der 5. Runde den bislang führenden Arne Herter in einer feinen Schwarzpartie besiegen konnte. Unglücklicherweise trifft er nun auf seinen Kumpel Gero Schulemann, der mit 0,5 Punkten Rückstand ebenfalls noch gut im Rennen liegt. Sie werden es auskämpfen müssen!
Sehr tapfer schlägt sich AK16 auch unsere Charlotte Derling als einziges Mädchen im Feld. Mit 3 aus 5 ist sie im vorderen Mittelfeld vertreten.

Nachdem in der AK 18 unsere Yara Stowicek in der 2. Runde eine Niederlage einstecken musste, hat sie sich mit etwas Glück wieder nach vorn gearbeitet. Zu Gute kommt ihr dabei ein kampfloser Sieg in der Runde 5. Sehr überraschend hat der Turnierfavorit Tobias Morgenstern die beiden letzten Runden verloren. Davon profitiert Niclas Rohde (1. SC Anhalt), der gegenwärtig mit 4 aus 5 an der Spitze liegt.

Drücken wir all unseren USV-Teilnehmern die Daumen, dass sie die bisher gute Ausgangsposition weiter festigen oder sogar ausbauen können.

 

Newsletter bestellen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.